Schulsozialarbeit an der Max Reger Mittelschule

Schulsozialarbeit an der Max Reger Mittelschule

                                                                                        

Sehr geehrte Eltern,

Liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die Schulsozialarbeit an der Max Reger Mittelschule existiert bereits seit dem Jahr 1997 und stellt damit eines der ältesten sozialpädagogischen Beratungsangebote an Schulen in ganz Bayern da.

Waren die Kollegen der ersten Stunde noch Einzelkämpfer bzw. schulische Paradiesvögel, gilt die Schulsozialarbeit bzw. die Jugendsozialarbeit an Schulen heute als feste Institution und ist aus der Beratungslandschaft nicht mehr wegzudenken.

Die stetige Erweiterung des Sachgebietes „Soziale Dienste an Schulen“ führte jedoch nicht nur zu einer breiteren personellen Besetzung und positiveren Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, sondern auch zu einer immer stärker werdenden Professionalisierung der Arbeitsschwerpunkte.

War es beispielsweise vor zwanzig Jahren noch durchaus üblich, das Schulsozialarbeiter Hausaufgabenhilfe anboten ist dies inzwischen verpönt bzw. sogar konzeptionell ausgeschlossen. Zudem änderten sich mit den Jahren auch die strukturellen Begebenheiten (Bsp. Umstrukturierungsprozess von Teilhauptschule II in Mittelschule).

Auch die Anforderungen an den an der Schule  tätigen Sozialarbeiter gingen sozusagen mit der Zeit.

Manche Problemstellung aus den neunziger Jahren z.B. die sinnvolle Betreuung von Kindern am Nachmittag in der Schule habe sich gelöst (Einführung der Ganztagsklassen), andere wie beispielsweise Schulvermeidung, Perspektivlosigkeit, Mobbing etc. sind nach wie vor präsent.

Und selbstverständlich kamen auch neue Aufgaben und Herausforderungen hinzu z.B. Digitalisierung, Umgang mit „den neuen“ Medien, Inklusion und Integration, Flüchtlingskrise etc. …

Dier Schulsozialarbeit geht also mit der Zeit und ist stets bemüht Ihnen und Ihren Kindern ein zeitgemäßes Beratungsangebot zu geben. Auch Projekte oder Gruppenarbeiten wie z.B. „Babyprojekt“ , „Pack mas“ oder „Fair netzen“ (Berichte hierzu finden sie auch im Jahresbericht) stellen für die Schülerinnen und Schüler einen wesentlichen Bestandteil für das soziale Miteinander und das erwachsen werden dar.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen und Euch für das entgegengebrachte Vertrauen im vergangenen Schuljahr bedanken.

Auch der Schulleitung, dem gesamten Lehrerkollegium und dem Hausmeisterehepaar Schwarz sei für die vertrauensvolle Zusammenarbeit herzlichst gedankt.

 

Bis zum nächsten Schuljahr!

 

Thomas Bierler

Diplom Sozialpädagoge (FH)

Schulsozialarbeiter an der Max Reger Mittelschule

Please publish modules in offcanvas position.

Max-Reger-Mittelschule

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok