An die Stöcke - fertig - los

Ein Tag mit dem bayerischen Landestrainier

Am 17.04.2018 besuchte Stephan Popp, der Landestrainer des bayerischen Skisports, die Max-Reger-Mittelschule in Weiden. Die Aktion hatten Frau Lindner, Frau Ram und das Bayernwerk organisiert. Er brachte der Klasse 6b GTK und den Mädchen der Klassen M10a und M10b spielerisch das Nordic-Walking bei. Die Walkstöcke organisierte der Landestrainer selbst und auch die Größeneinteilung übernahm er. Nach der Begrüßung erfuhren die Teilnehmer, dass große Schritte wichtig beim Nordic-Walking sind. Außerdem sorgen die großen Schritte für einen „knackigen Po“. Am Anfang wurden die Stöcke nur „mitgeschliffen“, aber nach einigen Runden zeigte der Trainer wie sie beim Gehen richtig eingesetzt werden. Stephan Popp lehrte den Schülern den Umgang mit den Stöcken mit einigen Reaktions- und Koordinationsspielen. Ein Schüler hielt die Arme eng, der Partner gegenüber weit auseinander. Auf ein Signal sollten die Stöcke gleichzeitig geworfen und gefangen werden. In Kleingruppen stellten sich die Schüler im Kreis auf. Ein Stock wurde von jedem Schüler in der Kreismitte festgehalten. Dieser musste stehen bleiben, während die Buben und Mädchen auf Ruf „Banane“ oder „Erdbeere“ nach rechts oder links wechselten. Schwieriger wurde es mit „Apfel“. Auf dieses Signal mussten sich die Schüler um sich selbst drehen ohne dass der Stock auf den Boden fiel. Nach diesen Übungen walkten alle eine kleine Runde durch einen Park am Hammerweg. Den jüngeren Schülern hat es ausgesprochen gut gefallen. Sie hatten Spaß und haben sich besonders bei den Aufwärmspielen gut amüsiert. Anna ihr Fazit „Ich dachte nicht, dass die Aktion heute so viel Spaß machen würde“. Nico seine Meinung „Nordic Walking macht meine Mama, jetzt kann ich es auch“ teilten mehrere Schüler. Doch auch die älteren Schüler konnten Gefallen daran finden. Nach dem 20-minütigen Walk machten sie noch einige Erinnerungsfotos und gaben danach die Stöcke wieder ab. Außerdem bekamen sie die Möglichkeit, ihn zu interviewen, um ihm noch offene Fragen zu stellen. Sie fanden heraus, dass Stephan Popp bereits seit 5 Jahren Landestrainer ist und vorhat, es solange wie möglich zu bleiben. Er erklärte uns, dass er Skilanglauf und Biathlon unterrichtet. Von Doping hält er gar nichts, da es sehr gesundheitsschädigend ist und man von z.B. den Olympischen Spielen ausgeschieden werden kann. Durch den Skisport hat er keine schweren Verletzungen erlitten, dafür aber leichtere, wie einen Bänderriss. Trotzdem gefällt ihm sein Beruf besonders gut, da es seine Lieblingssportart und gut für die Gesundheit ist. Insgesamt war der Tag gut gelungen, alle hatten ihren Spaß und konnten neue Erfahrungen sammeln – vielen Dank an Stephan Popp und das Bayernwerk!

     

Anna Menzel, Jasmin Smarsly, Aylin Völkl, Michelle Wild, Dilara Karakisli

 

Please publish modules in offcanvas position.

Max-Reger-Mittelschule